18. Januar 2011

FOKUS und OpenLimit vereinbaren Premiumpartnerschaft

Stärkere Zusammenarbeit in Interoperabilitäts-Laboren und Forschungsprojekten angestrebt

Das Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme FOKUS und die OpenLimit SignCubes AG vertiefen ihre bereits bestehende Partnerschaft. Institutsleiter Prof. Dr. Radu Popescu-Zeletin und Marc Gurov, CEO von OpenLimit, unterzeichneten gestern in Berlin den Vertrag über eine Premiumpartnerschaft in den FOKUS Interoperabilitäts-Laboren (eGovernment, Cloud/SOA, eIdentity, Open/Closed Source).

OpenLimit und Fraunhofer FOKUS kooperieren bereits seit Anfang 2005 im FOKUS eGovernment-Labor und arbeiten zukünftig im Handlungsbereich eGovernment stärker zusammen. Beide Partner wollen dabei insbesondere die Themen Interoperabilität und Interaktion vorantreiben, die für die durchgängige elektronische Abwicklung von Verwaltungsprozessen innerhalb von Behörden sowie zwischen Behörden und Unternehmen oder Bürgern relevant sind. Die Entwicklung offener, standardisierter IT-Komponenten stellt einen besonderen Schwerpunkt der Kooperation dar. „Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit in nationalen und internationalen Projekten“, so Dirk Arendt, Mitbegründer des FOKUS eGovernment-Labors und heute Director Business Development bei OpenLimit. „Besonders wichtig ist uns der intensive Dialog mit allen Partnern in den Laboren.“

Viele der OpenLimit-Technologien werden in Test- und Praxisanwendungen im Fraunhofer FOKUS eGovernment-Labor auf Interoperabilität, Benutzerfreundlichkeit und Serviceorientierung umfangreich getestet und evaluiert. So haben die Forscher im Fraunhofer-Institut FOKUS während des Anwendungstests zum Personalausweis die AusweisApp und den eID-Server in Anwendungsszenarien rund um das neue Ausweisdokument eingebunden.

„OpenLimit ist ein Schrittmacher in der Entwicklung, Realisierung und Einhaltung von IT-Standards. Eine verstärkte Kooperation fördert den regen Informationsaustausch mit Behörden, Interessenvereinigungen und Partnern, die fortlaufend in neue Technologien und Produktentwicklungen von OpenLimit einfließen“, erklärt Gerd Schürmann, Leiter des Kompetenzzentrum Electronic Government and Applications bei Fraunhofer FOKUS.

FOKUS und OpenLimit vereinbaren Premiumpartnerschaft

Kontakt

 OpenLimit