16. Juni 2011

Neuer Personalausweis fit für Linux

OpenLimit liefert AusweisApp für die Distributionen Ubuntu und Debian

Die AusweisApp, der Anwendersoftware für den neuen Personalausweis, unterstützt ab sofort das Betriebssystem Linux. Auf dem offiziellen AusweisApp-Portal des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (www.ausweisapp.bund.de) kann sich jeder Internetnutzer die AusweisApp für die Distributionen Ubuntu und Debian herunterladen. „Wir sind nun einen wichtigen Schritt vorangekommen, allen Ausweisinhabern eine Software für Windows und Linux bereitzustellen, die das digitale Vertrauen in elektronische Kommunikationsprozesse für den Bürger sicherstellt“, sagt Dirk Arendt, Head of Corporate Communications bei OpenLimit.

Über ein halbes Jahr nach der Einführung des neuen Personalausweises zieht OpenLimit eine erste Bilanz. „Als Hersteller der AusweisApp und Anbieter des eID-Servers sehen wir das Personalausweisprojekt auf einem sehr guten Weg. Mit Anlaufschwierigkeiten muss bei hochkomplexen Grossprojekten immer gerechnet werden, wobei seit 1.1.2011 alles rund läuft. Die wichtigste Botschaft lautet: Eine beidseitige Authentifizierung – das Herzstück des deutschen Ausweisprojektes – schafft für alle Beteiligten ein hohes Maß an Sicherheit im Onlineverkehr. Das ist auch ein wichtiges Signal für jene Online-Dienstanbieter, die künftig den neuen Personalausweis für verlässliche Geschäftsprozesse im Internet einsetzen möchten“, sagt Arendt.

Neuer Personalausweis fit für Linux

Kontakt

 



 OpenLimit