Fujitsu PalmSecure truedentity

Sicherheit durch Biometrie

Das neue Produkt Fujitsu PalmSecure truedentity ermöglicht es Unternehmen jeder Größe, ihre physischen wie virtuellen Zugriffe auf Zugänge, Daten und Bezahlvorgänge optimal zu schützen.

Die flexible und einfach zu bedienende Multi-Faktor-Authentifizierungslösung kombiniert die Fujitsu Venenscan-Technologie PalmSecure mit der Sicherheitstechnologie truedentity und stellt so eine eindeutige Authentifizierung aller Akteure sicher, die über das System miteinander in Kontakt treten. PalmSecure truedentity bietet höchsten Schutz vor Identitätsmissbrauch und ermöglicht ein hohes Maß an Benutzerfreundlichkeit.

Fujitsu PalmSecure truedentity

Flexible Faktoren für skalierbare Sicherheit

Die Authentifizierung erfolgt über den Abgleich von Authentifizierungsfaktoren inklusive biometrischer Daten. Hierfür werden Zugangsdaten sowie das biometrische Handvenenprofil des Anwenders genutzt. Je nach Sicherheitslevel arbeitet PalmSecure truedentity mit den folgenden Anwendungsszenarien:

Aktive Karte:
Daten und Venenmuster werden auf der Karte gespeichert und bleiben so zu jeder Zeit im Besitz des Nutzers.

Passive Karte mit Speicher:
Die Daten liegen in einem zentralen Speicher (Remote-Storage), die Venenmuster werden auf der Karte gespeichert.

Passive Karte ohne Speicher:
Daten und Venenmuster werden in einem Remote-Storage gespeichert, auf der Karte liegt lediglich eine eindeutige Kennung (Universally Unique Identifier – UUID).

Kartenlos:
Daten und Venenmuster werden in einem Remote-Storage gespeichert, statt eine Karte als Besitzfaktor für die Authentifizierung zu nutzen, gibt der Nutzer seinen Benutzernamen oder eine persönliche Nummer ein.

Authentifizierungsprozess

Zur Authentifizierung wird der Nutzer aufgefordert, seine Hand über den Venenscanner zu halten. Das biometrische Handvenenprofil wird gelesen und mit den gespeicherten Referenzmustern verglichen. Stimmen die Daten überein, kann der Authentifizierungsprozess erfolgreich abgeschlossen werden. Der Nutzer erhält nun, entsprechend seiner Berechtigung, Zugang zum gewünschten physischen oder virtuellen Raum.

Vorteile:

  • Zuverlässiger Schutz vor Identitätsmissbrauch
  • Eindeutige Identifikation durch biometrische Handvenenerkennung
  • Ersatz von unsicherer PIN-/Passwort-Eingabe
  • Bedienungsfreundlicher, schneller Authentifizierungsprozess
  • Hohe Nutzerakzeptanz durch berührungslose, hygienische Oberfläche
  • Flexible Lösungsintegration für vielfältige Anwendungsszenarien
  • Lokale Speicherung von Identitätsdaten & Venenmuster auf der Chipkarte

Produktvideo: FUJITSU PalmSecure truedentity

 OpenLimit