ID #1016
Frage: Welche Kartenleser werden mit der OpenLimit SignCubes - Version 2.5.0.3 unterstützt?

Antwort:

Der Einsatz der folgenden Kartenleser wird durch die OpenLimit SignCubes Basiskomponenten 2.5, Version 2.5.0.3 unterstützt:
  •        Cherry Smartboard G83-6700 LQ
  •        Cherry Smartboard G83-6744 LU
  •        Cherry ST-2000
  •        Fujitsu Siemens S26381-K329-V2xx HOS:01
  •        Kobil KAAN Advanced
  •        Kobil Systems B1 Pro USB
  •        Kobil KAAN TriB@nk
  •        Kobil EMV-TriCAP Reader
  •        Kobil SecOVID Reader III
  •        Omnikey Cardman 3621
  •        Omnikey Cardman 3821
  •        Reiner SCT cyberJack e-com v2.0
  •        Reiner SCT cyberJack e-com v3.0
  •        Reiner SCT cyberJack pinpad v2.0
  •        Reiner SCT cyberJack pinpad v3.0
  •        Reiner SCT cyberJack e-com plus v3.0
  •        Reiner SCT cyberJack secoder
  •        SCM Microsystems SPRx32/ChipDrive PinPad
  •        SCM Microsystems SPRx32/ChipDrive PinPad (Firmware version 5.11)
  •        medCompact eHealth Card Terminal BCS Version 02.00 (Varianten mit 1 bzw. 2 Slots) Hypercom
Für die Erzeugung gesetzeskonformer (qualifizierter) Signaturen dürfen entsprechend dem deutschen Signaturgesetz konformen Kartenleser eingesetzt werden, die in diesem Handbuch Version 2.5.0.3 angegeben werden. Zum Zeitpunkt der Bestätigung des Produktes waren die aufgelisteten Kartenleser
 nach dem deutschen Signaturgesetz bestätigt und dürfen zur Erzeugung qualifizierter elektronischer Signaturen eingesetzt werden.
Hinweis: Das Produkt unterstützt die Verwendung von Kartenlesern, die keine sichere PIN-Eingabe erlauben. Wenn Sie einen solchen Kartenleser verwenden, bewegen Sie sich außerhalb der bestätigten Konfiguration. Für die D-SigG-konforme Konfiguration der OpenLimit SignCubes Basiskomponenten 2.5, Version 2.5.0.3 ist nur die Verwendung der aufgeführten, bestätigten Kartenleser zulässig.
Hinweis: Die folgenden Kartenleser sind auf Grund von Abweichungen in der Kompatibilität mit den genannten Signaturkarten nicht für die Erzeugung qualifizierter Signaturen verwendbar.
 
Cherry Smartboard G83-6700 LQ:
  •        ZKA Banking Signature card, v6.2 NP, v6.2b NP, 6.2f NP, Type 3 from Giesecke & Devrient
  •        ZKA Banking signature card, v6.31 NP, Type 3 from Giesecke & Devrient
  •        ZKA Banking Signature Card, v6.32, Type 3 from Giesecke & Devrient
  •        ZKA Banking signature card, v6.4 from Giesecke & Devrient
  •        ZKA Banking signature card, v6.51 from Giesecke & Devrient
  •        ZKA Banking Signature Card, Version 6.6 from Giesicke & Devrient GmbH
  •        ZKA-Signaturkarte, ZKA 680 V5A, Version 5.10 from Gemplus-mids GmbH
  •        ZKA-Signaturkarte, ZKA 680 V5A, Version 5.11 from Gemplus-mids GmbH
  •        ZKA signature card, version 5.11 M from Gemplus GmbH (Gemalto)
  •        ZKA Signatur Karte, Version 5.02 from Gemplus-mids GmbH
  •        SecV1.5.3, from SAGEM ORGA GmbH
  •        STARCOS 3.0 with Electronic Signature Application V3.0
  •        STARCOS 3.2 QES, Version 1.1
  •        ZKA Banking Signature Card, Version 7.1.2 (ecD 7.1.2) from Giesecke & Devrient GmbH
  •        ZKA Banking Signature card, Version 7.2.1 (ecD 7.2.1) from Giesecke & Devrient
  •        ZKA signature card, Version 6.01 (ZKA680) from Gemplus GmbH (Gemalto)
  •        STARCOS 3.2 QES v.2.0, product name "Signtrust Card 3.2"
  •        STARCOS 3.2 QES v.2.0, product name "Signtrust MCard 3.2"
  •        STARCOS 3.2 QES v.2.0, product name "Signtrust MCard100 3.2"
Kobil B1 Professional
  •        CardOS V4.3B Re_Cert with Application for Digital Signature from Siemens AG
  •        Siemens CardOS M4.3 B
Reiner SCT pinpad 2.0
  •        TCOS 3.0 Signature Card, Version 1.1

 

medCompact eHealth Card Terminal BCS Version 02.00
  •        STARCOS 3.0 with Electronic Signature Application V3.0

 

Fujitsu Siemens S26381-K329-V2xx HOS:01
Nur unter Win 7 32Bit
  •        TCOS 3.0 Signature Card, Version 1.1
Weitere Informationen bezüglich Inkompatibilitäten bei Kartenlesern und Karten entnehmen Sie bitte der Bestätigungsurkunde.
Hinweis: Für die Arbeit mit den Terminal Servern Windows 2000 mit Citrix Meta-Frame und Windows 2003 mit und ohne Citrix Meta-Frame müssen die Kartenlesertreiber nur auf den Clientrechnern installiert sein.

      T. Heisig
      2011-05-18 17:28